tangerine…

gestern hab ich von einer kleinen netten applikation gelesen, die es einem ermöglicht playlists nach dem BPM und beat intensity zu basteln.

tangerine…

tangerine geht die ganze itunes library durch und indiziert alle lieder nach BPM. das geht erstaunlich schnell. so hat zum zeitpunkt meines schreibens, tangerine schon 1300 songs durch und dafür auf meinem powerbook g4 mit 768mb ram und einem g4 1.33 nur 22 minuten gebraucht.

weiter so! echt flott. und ich kanns kaum erwarten bei parties playlists nach beat zusammenzustellen. ;)

achja… wer über tangerine bloggt oder einen sinnvollen bugreport liefert, bekommt eine lizenz und muss es nicht kaufen. leider ist es nämlich nicht open source…

zur tangerine seite

2 thoughts on “tangerine…”

  1. ganz nett! perfekt ist es nicht. es sind hin und wieder fehler im erkennen der BPM drin.

    aber das coolste feature ist dass man die BPM zurück in itunes importieren kann und dort dann auch playlists nach geschwindigkeit erstellen kann.

    resumee: fehlerfrei noch nicht, aber eine nette applikation, die sehr schön gemacht ist. die beta ist auf jeden fall zu empfehlen, zumal man auf einen bugreport hin, eine lizenz für eine fehlerfreiere version erhält :)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


× 1 = two

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>