Category Archives: News

Linuxtage…

tux with hat Am samstag waren sie wieder, die grazer linuxtage. das programm war vielfältig, die stimmung gut und die menschen massen kaum zu bändigen. die teilnehmerzahl dürfte bei ca. 500 gelegen sein. unter anderem gab es vorträge über blender, openstreetmap, mysql, openoffice, grml, LaTeX, ubuntu, postgresql und python zu hören. neben den vorträgen fand auch noch einen workshop zum arbeiten mit der shell und LPI und BSD prüfungen statt. an den ständen waren natürlich neben grml, gentoo, kde, die fsfe, funkfeuer, openstreetmap, viele andere vertreten.
da ich heuer das erste mal offiziell als fotograf mit von der partie war, durfte ich das treiben ungestört beobachten. konnte aber leider nur wenig vorträge besuchen. dafür sind die fotos hoffentlich umso aufschlussreicher. sie stehen ab heute online unter http://glt10.flo.cx/ unter der cc-by lizenz zum anschauen und zum download zur verfügung.

wm live mitverfolgen…

kein fernseher in der nähe? du sitzt vorm computer? keine tv karte?

macht nix.

heut hab ich was nettes entdeckt. man kann sich die wm live per telnet in ascii zeichen übertragen lassen. 🙂

ascii-wm.net

dazu braucht man nur die *nix übliche kommandozeile, und internet.

ein befehl reicht:

1
$ telnet ascii-wm.net 2006
1
2
3
 <a href="//www.ascii-wm.net">http://www.ascii-wm.net</a>
ASCII-WM 2OO6 - LIVE !!
===========================


(thx to http://sil.at)

NEXT: 17 Uhr

stream starts 10min before game

viel spass…

das kann ja ned sein!!!

soeben hat warner das film download service in2movies in österreich gestartet.

die idee klingt viel versprechend. so können user gutpunkte (moviepoints) sammeln wenn sie gekauften inhalt auch wieder zum download zur verfügung stellen.

haken? ja! das ganze gibts nur für windoof. so heisst es:
“Mit Mac OS kann in2movies leider nicht genutzt werden, da hier weder der volle Funktionsumfang des Windows Media Players noch der des Internet Explorers verfügbar sind. […]”

der volle funktionsumfang 🙂 da lach ich ja schon jetzt *lol*.

das kann doch nicht so schwer sein, mit der kohle die diese firmen im petto haben, ein system zu entwickeln, das plattformunabhängig arbeitet.
ist es aber anscheinend, denn apple hat itunes ja auch nur für mac os und windoof herausgebracht und (noch) nicht für linux…

hintergrund ist einfach nur, dass die angst haben, ihren content zu verlieren wenn sie kein DRM [wiki] einbauen.
das hatten sie bis jetzt eigentlich auch nicht. dvds und musik cds wurden doch ‘analog’ gekauft und dann erst digitalisiert um sie am computer nutzbar zu machen. wo liegt für mich als privatanwender der vorteil wenn ich den film gleich digital kaufe??? nirgends denn dann darf ich das ding nicht einmal am dvdplayer anschaun…

da müssts euch noch ein bisschen was besseres einfallen lassen…

scheckkartenführerschein…

solche tollen worte kann man nur im deutschen bilden.

er ist da! der scheckkartenführerschein. ab heute wird nur noch der scheckkartengrosse rosa plastik führerschein ausgegeben.
endlich passt auch der in meine ‘geldtasche’.

der umtausch des alten führerscheins in die scheckkarte ist nicht verpflichtend. wer ihn dennoch gerne hätte, geht zu seiner führerscheinstelle und beantragt dort den neuen.
entweder wird der alte gleich abgegeben und man erhält einen wisch auf dem steht dass der neue in ein paar tagen zugeschickt wird, oder man holt den neuen direkt beim amt ab und lässt dann erst den alten dort.

die kosten sind:

  • der führerschein ist neu. also gerade erst gemacht worden: 55 euro
  • der führerschein wird umgetauscht (duplikat), die verlängeerung eines befristeten führerscheins oder die ausdehnung auf weiter klassen: 45 euro
  • die verlängerung der klassen C, C1, D: 10 euro

wer den schein neu macht zahlt also 55 euro, bekommt aber schon nach der prüfung vom prüfer einen provisorischen führerschein, der dann 4 wochen gilt. zur erstellung des führerscheins wird alles zur österreichischen staatsdruckerei geschickt (passfoto und unterschrift). der zugeschickte ersetzt dann den provisorischen führerschein.

wichtigstes merkmal: der ‘skfs’ wird keinen speicherchip zur speicherung von persönlichen daten haben.

info zum passbild
scheckkartenfuehrerschein.at

rfid implantat…

nicht lang ist es her da hab ich über winzigste rfid tags berichtet.

jetzt hat citywatcher.com zwei seiner mitarbeiter rfid tags implantiert.

das haben sie gemacht um die zugangskontrolle zu einem raum mit überwachungsdaten zu sichern. auf der einen seite sehe ich ein dass man das tut um die rechte anderer zu schützen. dann ist es mit einverständniss der mitarbeiter okay einen chip zu implantieren.

auf der anderen seite gibt es sicher andere möglichkeiten sicherzustellen, dass nur diese zwei mitarbeiter diesen raum betreten dürfen. wie wäre es mit anderen merkmalen? wie zum beispiel: fingerabdrücke, sprachmustererkennung oder netzhautscans.

kann man biometrische schutzvorrichtungen so leicht aushebeln dass dem ein implantat vorzuziehen ist? was macht man wenn der mitarbeiter nicht mehr in den raum darf? dann muss man ihn erst einmal fangen um das implantat wieder zu entnehmen.
sonst würde man einfach die zugangsdaten, die von ihm gespeichert sind, löschen.

sind rfid implantate so viel sicherer, dass man seine persönliche freiheit so stark eingrenzen würde?

via: thewirelessreport | engadget