Cory Doctorow – The coming war on general computation…

cory doctorow’s talk at the 28c3 is great! you should watch it. it really makes you think what kind of society we live in and if one should support companies that do censor their hardware.

the video is licensed under CC-BY and so is the audio stream. so – for those of you who want just the audio stream for a long trip and their mp3 player, i did extract the audio from the high quality video and put up a torrent here: http://tors.in/corydoctorow28c3 – here is the magnet link. i will seed ­čÖé
and for everyone who is more into http here is the file for direct download. seed with that if you like.

Flattr this!

Quiche…

Quiche (Symbolfoto) by ImipolexG
Ich wurde die letzten Tage ├Âfter nach meinem Quiche Rezept gefragt, also halte ich das hier auch noch einmal f├╝r die Nachwelt fest:

Teig:

  • 125g Butter
  • 250g Mehl (glatt)
  • etwas Wasser
  • Belag:

  • 250ml Schlagobers
  • 3 Eier
  • 50-100g Bergk├Ąse oder einen anderen nicht zu milden K├Ąse
  • Muskatnuss
  • Verschiedenes *
  • den Teig durch starkes Kneten vermengen. Beim M├╝rbteig nur ganz wenig Wasser verwenden, das kann sehr br├Âselig sein und lange dauern. danach k├╝hl stellen, oder wenn der Teig trotz warmer H├Ąnde noch k├╝hl ist gleich ausrollen und in eine Quiche-Form geben. Ich schneide immer d├╝nne Scheiben auf und presse diese dann mit den Fingern in die Form bis ein durchg├Ąngiger Boden entsteht.

    * als Belag eignet sich fast alles: jedes Gem├╝se, Schwammerl, Speck, etc. Alles am besten aber vorher in der Pfanne anschwitzen, damit es nicht in der Quiche zu viel Wasser l├Ąsst. Ausserdem nur Zutaten verwenden die schon durch gekocht sind.
    Weiters die Eier im Schlagobers versprudeln und etwas Muskat hinzuf├╝gen.
    Den Hauptbelag in die Quiche-Form auf den Teig legen, den Schlagobers mit den Eiern dar├╝bergiessen und zum Schluss den geriebenen K├Ąse dr├╝berstreuen.

    Dann das Ganze f├╝r etwa 20 Minuten bei 200┬░C in den Ofen geben.

    Der Klassiker ist die Quiche Loraine:
    Gleiches Rezept wie oben und als belag nur ausgelassene Speckw├╝rfel (150g). Hier empfiehlt es sich in Teig und Schlagobers mit Salz zu sparen, da der Speck recht viel mitbringt.

    Gguten Appetit

    Flattr this!