Mary & Max…

nach langer zeit wieder eine kleine filmempfehlung:

Mary & Max. ein film über freundschaft, kindheit, krankheit, liebe und das leben.
unbedingt anschauen und auf ein wechselbad der gefühle einstellen.Mary & Max Poster

der film ist trotz der machart nichts für kleine kinder. in deutschland hat der film eine freigabe ab 12.

Flattr this!

[video] Willkommen bei Facebook…

viel besser kann man es nicht auf den punkt bringen. ich kann kaum offene alternativen, die man selbst hosten kann, erwarten.

alexander lehmann hat schon ein paar so geniale filmchen gemacht. ich fand auch karls posting zu dem thema sehr lesenswert.

das kann ja ned sein!!!

soeben hat warner das film download service in2movies in österreich gestartet.

die idee klingt viel versprechend. so können user gutpunkte (moviepoints) sammeln wenn sie gekauften inhalt auch wieder zum download zur verfügung stellen.

haken? ja! das ganze gibts nur für windoof. so heisst es:
“Mit Mac OS kann in2movies leider nicht genutzt werden, da hier weder der volle Funktionsumfang des Windows Media Players noch der des Internet Explorers verfügbar sind. […]”

der volle funktionsumfang 🙂 da lach ich ja schon jetzt *lol*.

das kann doch nicht so schwer sein, mit der kohle die diese firmen im petto haben, ein system zu entwickeln, das plattformunabhängig arbeitet.
ist es aber anscheinend, denn apple hat itunes ja auch nur für mac os und windoof herausgebracht und (noch) nicht für linux…

hintergrund ist einfach nur, dass die angst haben, ihren content zu verlieren wenn sie kein DRM [wiki] einbauen.
das hatten sie bis jetzt eigentlich auch nicht. dvds und musik cds wurden doch ‘analog’ gekauft und dann erst digitalisiert um sie am computer nutzbar zu machen. wo liegt für mich als privatanwender der vorteil wenn ich den film gleich digital kaufe??? nirgends denn dann darf ich das ding nicht einmal am dvdplayer anschaun…

da müssts euch noch ein bisschen was besseres einfallen lassen…

Flattr this!