la fonera…

gestern ist die fonera gekommen. wie schon berichtet handelt es sich dabei um den fon eigenen router, der meinen bisherigen linksys router als fon accesspoint ablöst.

der erste eindruck ist unglaublich. das ding ist wahnsinnig klein. gut das ist relativ einfach. man nehme einen standard router und reduziere es um alles was man nicht braucht, schon hat man einen router von der grösse der fonera. eine antenne, ein stecker für stromversorgungn, ein rj-45 stecker fürs internet und 3 zustandsleds.

die installation gestaltet sich auch denkbar einfach. anstecken – läuft.
der router holt sich eine ip und bietet 2 SSIDs. so hat man eine FON und eine private, durch WPA gesicherte, SSID. wählt man sich beim FON netzwerk ein so hat man keinen einblick in das lokale lan. kennt man den WPA key so wählt man sich ins private netz ein und geniesst alle vorzüge eines normalen accesspoints.

konfigurieren lässt sich der router über die fon webseite von überall.

hier die auspackfotos:

Flattr this!

2 thoughts on “la fonera…”

  1. das layout verwend ich schon sehr lang. auch auf meinem letzten laptop schon, der hatte aber noch das deutsche aufgedruckt.

    zum coden ist das englische layout meiner meinung nach feiner. man verrenkt sich die finger für die sonderzeichen nicht so.
    auch ist es feiner wenn draufsteht was man drückt. auch für andre leut die meinen rechner verwenden 🙂

    und unter mac os x kann man sogar umlaute ohne viel aufwand mit englischem layout tippen: alt + u und dann den laut wie a, u oder o. funzt aber auch mit i und anderen. 😉

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

verify you\'re human: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.