Categories
OnlineLife Net Webapps

netzdienste…

seit 2. Juni(!!!) warte ich auf eine antwort zu meiner technischen anfrage bei inode. [siehe diesen blogeintrag]

was hat sich bisher getan? 168 tage nichts. (24 wochen, 4032 stunden, 241.920 minuten…)
die leitung wurde nicht schneller. wir zahlen fuer 6Mbit, bekommen aber nur 4. (seit fast 2 jahren!!)
was dazu kam sind netzausfaelle. staendige reconnects, teilweise stundenlange ausfaelle in denen keine verbindung aufgebaut werden kann. und das nicht nur bei mir.

seit der uebernahme der inode durch UPC merkt man leider, dass der qualitaetsverfall zunimmt. ich frage mich wie so eine leistungskurve, die das service, qualitaet und nette firmenpolitik einbezieht, ueber die anzahl der kunden abbildet, wohl aussieht. ab wievielen regelmaessig zahlenden kunden bricht diese ‘qualitaetskurve’ ein?

ist es wirklich so schwer eine stabile leitung zu einem vernuenftigen preis anzubieten? so schwer kann das nicht sein, oder? inode hat das ja auch geschafft, solange die kundenanzahl nicht zu gross war.

leider fallen mir zur zeit keine guten alternativen zu inode ein. die telekom nehm ich sicher nicht mehr. mit denen mussten wir ueber ein jahr streiten augrund falsch ausgelegter vertragsstatuten. (kurz: die telekom nahm an ab einem gewisses transferlimit ordentlich pro MB kassieren zu duerfen. das stand aber nirgendwo im vertrag!)
tele2 ist noch eine der vernuenftigeren optionen, obwohl die durch die uebernahme von UTA auch schon auf dem weg zur qualitaetseinbusse sind…
citycom bietet nur fuer unternehmen an.
die grazer stadtwerke legen zwar schon ein glasfasernetz (wurde zeit), sind aber noch weit davon entfernt ‘bei uns am berg’ etwas zu unternehmen. (eigentlich ist die citycom sowieso ein kind der stadtwerke)
sonst faellt mir kein provider mehr ein der in graz ‘bei mir am land’ seine dienste anbietet.

fuer loesungsvorschlaege bin ich jederzeit zu haben. ggf in den kommentaren 🙂

ich hoffe auf einen neuen robin hood unter den telekom anbietern, so wie inode das war als die telekom alle vergrault hat.

Categories
OnlineLife Net Webapps

servicetest bei inode….

EDIT 29.AUGUST 10:30:

bis jetzt hat sich inode auf meine technische anfrage nicht gemeldet. jetzt bin ich davon ueberzeugt dass hier der kunde nicht auf haenden getragen wird. irgendwie entwickelt sich da was falsch!
ich werde ueber einen provider wechsel sehr fest nachdenken.

EDIT 25.Juli 11:50:

erraten! immer noch nichts von inode gehoert. ‘saftladen’ ist dann wohl noch milde ausgedrückt. is fast schon 2 monate(!) her dass ich eine technische anfrage gestellt hab. mir wird volles rohr von tele2 immer sympathischer…

EDIT 13.Juli 15:50:

bis jetzt immer noch keine rueckmeldung. saftladen!

EDIT 3. Juli 10:57:

ich habe bis jetzt immer noch nichts von dem verein gehoert.
meine anfrage scheint unterzugehen. ich glaube bald greif ich zum telefon.

EDIT 11 Juni 14:26:

ich hab euch nicht vergessen. inode hat sich bei mir nur noch immer nicht gemeldet. ::vacant::

stay tuned

EDIT 2.Juni 18:41: soeben kam die empfangsbestaetigung:

1
2
[...] Momentan kann es aufgrund sehr zahlreicher schriftlicher Anfragen zu längeren Bearbeitungszeiten kommen.
Wir bitten Sie um etwas Geduld. [...]

schaun wir mal wie schnell sie sind und vor allem wie zufrieden ich mit dem service bin.

AM 2.Juni um 18:40

seit etwa eineinhalb jahren haben wir zuhause eine leitung von inode. damals hiessen sie noch so. mittlerweile sind sie ja von upc uebernommen worden.

nun gut. die leitung die wir bezahlen ist eine”xDSL Privat large 6144/768″. von anfang an liefert sie nicht die volle bandbreite, und da hiess es das wird sich aendern nur etwas geduld. bis heute hat sich nix geaendert. laut dem speedtest von inode liefert sie”451 kB/s” down. das ist mir zu wenig. dafuer zahlen wir zuviel. ich habe soeben ueber die speedtest seite(funktioniert nur bei inode anschluessen) eine technische anfrage gestellt. ich bin gespannt wie schnell da was rauskommt.

Categories
Hardware Gadgets

heimnetzwerk die vierte…

ettliche abende hab ich damit zugebracht die steckdosen aufzupatchen. alle kabel sind verlegt. nur noch optionale erweiterungen des netzwerks in die dachgegend stehen aus.
die switches stehen an ihrem platz und auch der”heimserver” steht in seinem kammerl.
dieser dient als primaere firewall nach aussen. weiters laufen interne nfs und samba shares fuer die verschiedensten clients.
des weiteren hab ich versucht einen shaper zum laufen zu bringen. dazu setze ich l7 ein. funktioniert aber nicht 100%ig um zum beispiel torrents zu verbieten.
zu testzwecken hab ich auf meinem linux rechner ein torrent laufen lassen, dieses wurde durch den shaper ziemlich gedaempft. am mac unter xtorrent brachte das gar nichts. irgendwie ist das programm auf andre ports ausgewichen und so gut klappt die erkennung der pakete dann auch nicht.
weiters hab ich versucht verschiedenen applikationen eine fixe bandbreite zu garantieren. so hat http fix die haelfte der leitung. ssh bekommt etwa ein viertel und der rest teilt sich das letzte stueckchen. das ganze ist natuerlich shared und borgt sich wenn die slots der andren freiheiten haben dort was aus.

bis jetzt laeuft alles sehr stabil. einziger schwachpunkt ist das modem. das haengt sich zu gewissen mondphasen hin und wieder auf. nach einem neustart ist aber alles wieder da.

Categories
OnlineLife Net Webapps

grundlos paranoid???

irgendwie hat die regierung vor das zur absegnung stehende sicherheitsgesetz um das entsprechende bisschen aufzupeppen.

wie orf.at brichtet, soll die ip adresse eines internetnutzers der polizei auf verdacht ausgehaendigt werden, ohne dass ein richterlicher beschluss noetig ist.

jetzt stellt sich mir die frage ab wann man verdaechtig ist. was muss man tun oder lassen um bei den online behoerden als verdaechtig eingestuft zu werden?

<sarkasmus an>
aber ich bin mir sicher dass das bedacht und wohl ueberlegt ist und ebenso eingesetzt wird
</sarkasmus aus>

aber auch um solche dinge gibt es wege herum. ich weiss nicht was sich die regierung davon verspricht. wer weiss was er verbergen will kann das auch tun. mich stoert nur dass solch sinnlose aktionen die privatsphaere des otto normalverbrauchers verletzen. was geht die oeffentlichkeit mein online leben an? wieso muss der herr pl*tter wissen wie oft ich was auf amazon oder ebay kaufe, im online poker geld verdiene oder einen heissen chat fuehre?
sowas ist einfach nicht zielfuehrend. da im kampf gegen den terrorismus (dahinter steht dann einfach nur”ich will mehr kontrolle”) der zweck die mittel heiligt ist nicht in ordnung. schliesslich kommt man mit auge um auge nicht weiter…

Categories
Hardware Gadgets

heimnetzwerk die dritte…

gestern waren die verputzarbeiten dann soweit fortgeschritten dass wir uns ans einziehen der kabel gemacht haben. die kabel sind jetz groesstenteils fertig verlegt.

jetzt bleibt mir noch das aufpatchen der dosen. damit hab ich gerade angefangen.
und die erste leitung quer durchs haus steht schon 🙂

endlich bin ich diese blauen netzwerk-uebers-stromnetz dinger los! *ahhhh* echte erleichterung macht sich breit. jetzt hab ich im falle eines ausfalles eine stelle weniger zu debuggen. das mag wenig klingen ist bei diesen hoellensteckern aber eine grosse erleichterung.

und die geschwindigkeit laesst sich auch sehen! jetzt hab ich in meinem zimmer die maximalgeschwindigkeit unserer leitung und nicht nur die haelfte…

Categories
Hardware Gadgets

heimnetzwerk die zweite…

im letzten eintrag hab ich geschrieben dass der neuhold der bestbieter war. ganz so ist das nicht mehr korrekt.
etwa einen tag nachher, hab ich den eintrag wieder kurz ueberflogen und die google ads sense links, hatten sich zum inhalt angepasst. und siehe da nur noch links zu netzwerkshops.
da war auch dieser hier dabei und er war sogar noch guenstiger. also hab ich die 300m kabel die 20 aufputzdosen und die 20 patchkabel von dort bezogen.
wenn die google ads selbst einem schon nicht die grosse kohle hereinbringen sind sie diesbezueglich wirklich zu gebrauchen.

mittlerweile hab ich schon fast alle aufputzdosen montiert und warte jetzt ganz ungedultig auf das verputzen der waende. denn erst nachdem der putz die neuen leerrohre richtig gut einbetoniert hat, gehts los. dann kann die verkabelung beginnen. das aufpatchen wird sicher ein heidenspass.

grad vorhin sind wieder diese devolo teile kurz ausgefallen… ich kanns echt nicht mehr erwarten.

Categories
Hardware Gadgets

heimnetzwerk die erste…

seit wochen wird bei uns im keller geschremmt und gebohrt. jetzt ist auch der boden aufgerissen um heizungsrohre tauschen zu koennen. kurzum: richtig gemuetliche, staubige und kuechenlose baustelle.

im zuge dieser renovierungsarbeiten installieren wir auch endlich eine netzwerkverkabelung. deren planung bei unseren raeumlichkeiten nicht so leicht ist. auch sind die kosten niedrig zu halten. mittlerweile hab ich einen plan wie die verkabelung aussehen soll.
so siehts aus:

die guenstigsten teile um das netzwerk zu realisieren hab ich beim neuhold gefunden. sowohl kabel als auch stecker sind dort sehr guenstig.

als gigabit switch hab ich den 8-port SMC gewaehlt. sollten mehr gigabit anschluesse gebraucht werden muss ein zweiter zugelegt werden. da ein 16-port switch etwa doppelt so viel kostet, ist das preislich etwa gleich, man gewinnt aber etwas redundanz.

der switch bildet das zentrum des netzwerks. da dieser zentral im stiegenhaus sein neues zuhause finden wird, sind die wege zu allen dosen recht kurz. als verkabelungsstandard habe ich CAT5e gewaehlt. wobei nicht alle dosen mit gigabit gepatcht werden. teilweise reichen die 100Mbit vollkommen aus.

jetzt hoff ich nur noch dass das so hinhaut wie ich mir das vorstelle 😉