Category Archives: Hacking

DIY time-lapse timer…

i did a time-lapse video a few month ago. back then i used the video function from my eos 7D. extracted 2 frames per second, did some image manipulations and put it all back together at 24 frames per second.

video takes a lot of space. since time-lapse videos are much more interesting if you cover a big time interval you either have to have a huge memory card or you manage to turn down the amount of data that comes in. i decided to do the latter. since canon cams don’t come with a time-lapse function built in, one has to find an external time that does the job. there are several cheap external cable timers available. they just have one problem. they just do time intervals from 1 to about 9999 seconds. i needed less. 300 ms (0,3 sec) should be my smallest interval. so i built my own.
Continue reading DIY time-lapse timer…

Flattr this!

pin garage door opener…

the Keypad

some of you may know the advantages of electric garage doors. they open from the inside of a car even when it’s raining. the disadvantage is the need for the remote control when you want to open that door. with our garage doors it’s similar. the opener is never there when you need to get in.
so i built myself a keypad opening system. Continue reading pin garage door opener…

Flattr this!

reviving old apple headphones…

the original apple ear buds are not known for their comfort. so they are a good piece of old hardware to hack πŸ™‚

i adapted them to have a shackle. this adds a lot of wearing pleasure and stability.

i took a wire to do the framing and some tape to fix the cable to it. then i coated the whole thing with sugru, apparently my new favorite working material.

Flattr this!

serielle fonera…

wie viele von euch wissen nenne ich eine fonera mein eigen.

da die standardfirmware recht wenig hergibt (abgesehn von der neuen fonera 2.0) muss man sich irgendwie in die firmware hacken um entweder openwrt in der originalfassung aufzuspielen oder eine modifizierte fon-firmware die einem viele zusaetzliche moeglichkeiten bietet. ich hab mich im konkreten fall fuer die freewlan firmware entschieden. diese erlaubt es mir wirklich SEHR einfach ein bridging zwischen meinem lan und wlan einzustellen. das ist leider bei der original firmware nicht moeglich.

wie auch immer. um diese firmware da drauf zu bekommen muss man die fonera hacken. entweder mit dem altbekannten kolofonium hack oder mit neueren softhacks. ich hatte schon dd-wrt auf der fonera und das mittels bootloader hack. da geht man her und stoppt den bootloader waehrend des bootens, spielt ihm eine neue firmware ein (mit manueller adressbereichsangabe…) und hofft nicht alles abgeschossen zu haben…

pegelwandler von freifunk-hannover

da ich schlauerweise das ding dann ins eck gestellt hab und dann nach monaten mein passwort nicht mehr wusste (ja ich weiss, sehr schlau), die firmware eine andre war und der bootloader nicht mehr als ideale methode zur wiedereinnahme meiner fonera schien, hab ich mich zur dauerhaften hardware hack methode durchgerungen.

es stellt sich heraus die ist leichter als man glaubt :).
man nehme einen einfachen pegelwandler fuer die serielle schnittstelle der fonera und tataaaa, man hat vollen shell zugriff als root πŸ™‚

den wandler hab ich dann verkleinert und in die fonera eingebaut, nebst serieller schnittstelle, zwecks ‘is-einfach-praktisch’.

die rote lackierung musste dann natuerlich auch sein. mit der bin ich aber nicht wirklich 100%ig zufrieden. die ist mir leider nicht sehr schΓΆn gelungen. vielleicht folgt da in einiger zeit eine lackierung 1.1 πŸ˜‰

der gesamtmod hat sich aber ausgezahlt. die neue firmware lauft sehr stabil und haelt ohne probleme 3 wochen durch (laenger war die fonera jetzt noch nicht in einem an). die alte firmware musste ich sicher alle 10 tage neu starten…

Flattr this!